Kontinuierliche Fortbildung (CPD) und Branchenwissen sorgen für gute Übersetzungsqualität. Deshalb bleiben Monika Thalhammer und Birgit Hofmann sprachlich, technisch und fachlich am Ball.

Auch das Vernetzen mit anderen FachübersetzerInnen hat für uns hohe Priorität. Hierzu besuchen wir regelmäßig Fachkongresse und nutzen jede Gelegenheit des kollegialen Austauschs. Erfahren Sie hier mehr darüber.

2018

Beomed-Folder, druckfrisch

Wie aufwändig es ist, gutes und ansprechendes Werbematerial zu entwickeln, haben wir vom Beomed-Team selbst erlebt. Wir wollten nämlich einen Folder erarbeiten, mit dem wir uns und unsere Sprachdienstleistungen den Interessenten aus der Medizin-, Medizintechnik- und Pharmabranche sympathisch vorstellen.

Ein ganzes Jahr ging ins Land, bis alles erledigt war vom Brainstorming über das Sammeln, Diskutieren, Priorisieren, Strukturieren, Texten, Testen, Überarbeiten, Kürzen, Testen, erneute Kürzen, bis schließlich zur Korrekturlesung und Freigabe und zum Druck.

Dabei haben wir viel gelernt: über uns selbst, über unsere Zielgruppe(n) und über Marketing und Werbung. Jetzt ist unser Folder fertig und wir lieben ihn. Bald schon werden ihn die ersten Kunden in den Händen halten. Wir sind gespannt auf die Rückmeldungen.

Vielen Dank an Michael Kiechle von IMAGE FOR YOU für die wie immer inspirierende Zusammenarbeit.

Folder: Beomed Translation Team - Medizinische Übersetzungen

2017

MDÜ

MDÜ-Fachartikel über memoQ Adriatic / Updates MemoQ 8.1 + 8.2

(BH, November 2017) MemoQ von Kilgray, eine Spezialsoftware für Übersetzer, ist ein Multifunktionswerkzeug, das vom Hersteller stets weiterentwickelt wird.

Das Anwender-Feedback führt zu immer neuen Funktionen, die auch dem Einzelübersetzer sehr produktives Arbeiten ermöglichen. Um als Übersetzer größtmögliche Effizienz zu erreichen, um sich weniger mit der Technik als mit dem Text zu befassen, muss man sich als Übersetzer aber laufend über solche Neuerungen informieren.

Birgit Hofmann hat dies getan und nun ihre Erkenntnisse über MemoQ 8.1. und 8.2 den Berufskolleginnen und -kollegen in Form eines Artikels zusammengestellt. Zu lesen ist dieser in Ausgabe 5/17 der MDÜ, der Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer.

Neu in Birgits Beomed-Bücherregal

(BH, November 2017) Wie haben sich unsere europäischen Sprachen entwickelt, wie sind sie miteinander verwandt, welche Sprachen sind vom Aussterben bedroht und wie haben sie sich vermischt?

Wie hat sich die Politik auf die Entwicklung der Sprachen ausgewirkt und welche spannenden Ähnlichkeiten und Unterschiede weisen die Sprachen in Schrift, Wortschatz und Grammatik auf?

Kuriose Verwandschaftsverhältnisse, absonderliche Anekdoten und Niegehörtes weiß Gaston Dorren über den reichen Schatz europäischer Sprachen zu berichten. Das Buch von Autor Gaston Dorren erschien im Ullstein-Verlag und wurde von Juliane Cromme aus dem Englischen und Niederländischen ins Deutsche übersetzt.

Sprachen
TAVI Today Anwendertreffen

TAVI Today – 6. TAVI-Anwendertreffen

(BH, Oktober 2017) Edwards Lifesciences ist einer unserer langjährigen Kunden aus dem Bereich Kardiologie.

ELS veranstaltet jährlich ein Treffen für TAVI-Implantationsspezialisten, ein Forum für den Austausch über die Datenlage, aktuelle Entwicklungen und praktische Themen. Bei der TAVI werden „Transkatheter-Herzklappen“ in einem für den Patienten sehr schonenden Verfahren implantiert. Insbesondere bei Hochrisiko-Patienten nimmt die Zahl solcher Prozeduren deshalb zu.

Wir vom Beomed Translation Team dürfen wieder teilnehmen, damit wir die Themen und Terminologie dieser Zielgruppe live „einsaugen“ können und diese später in den Übersetzungen widerspiegeln.

Einheitliches Erscheinungsbild: Neues Verbandslogo des Übersetzerverbands BDÜ

(BH, Juni2017) Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) ist mit über 7.500 Mitgliedern der größte deutsche Berufsverband der Branche.

Für eine einheitliche Außenwirkung und mehr Durchschlagskraft haben die 13 Mitgliedsverbände nun ihre verschiedenen Logos aufgeben und nutzen ab sofort das neue gemeinsamen Logo.

Die einen sehen eine Sprechblase darin, die anderen eine Mappe. Gut gemacht, denn dann finden sich sowohl die Übersetzer als auch die Dolmetscher wieder!

Image

60 Jahre Berufsverband BDÜ in Bayern

(BH, Juni 2017) Der Bundesverband der Übersetzer und Dolmetscher ist in zahlreiche Landesverbände unterteilt. Mit einer unterhaltsamen und kulinarisch erfreulichen Schifffahrt von Regensburg bis zur Walhalla feierten an die 80 ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen bei bestem Wetter ein schönes Jubiläum: 60 Jahre BDÜ in Bayern!

Das Beomed-Team mit Kollegen aus dem Allgäu

Das Beomed-Team mit Kollegen aus dem Allgäu

Das BDÜ-Schiff passiert die Walhalla, und im Schatten lauschen die Kollegen der Rede über die Verbandsgeschichte in Bayern.

Das BDÜ-Schiff passiert die Walhalla, und im Schatten lauschen die Kollegen der Rede über die Verbandsgeschichte in Bayern.

Roche – Pharma und Diagnostik in „Greater Munich“

Beomed Translation Team

Die Fachgruppe Medizin des BDÜ bei der Roche AG in Penzberg

(BH, Juni 2017) Fast 6000 Mitarbeiter arbeiten inzwischen bei der Roche AG im Werk Penzberg, das die Fachgruppe Medizin des BDÜ Bayern kürzlich besuchte.

Die Fachübersetzerinnen mit verschieden Arbeitssprachen erhielten bei einem Vortrag vor Ort interessante Einblicke in die Historie, die Geschäftsbereiche, die „Topseller“ und die Investitionen des Global Players. Wer kennt beispielsweise noch „Bepanthen Roche“? Dieser Name ist Vergangenheit, denn vor einigen Jahren hat Roche das Direktgeschäft mit Endkunden abgegeben – und damit einige bekannte Produkte.

Einzig Diabetes-Testgeräte werden noch direkt an die Patienten verkauft. Roche konzentriert sich damit ganz auf sein Kerngeschäft, die Entwicklung diagnostischer Tests und pharmazeutischer Präparate. Die Kombination der beiden Säulen Pharma und Diagnostik an einem Standort ist ein besonderer Vorteil für das Zukunftsfeld personalisierte Medizin, übrigens ein Übersetzungsschwerpunkt von Beomed Translation Team. Denn die Diagnose stellt den ersten Schritt auf dem Weg zur Entwicklung eines zielgerichteten Präparats dar.

Durch das Ermitteln einer geeigneten Patienten-Untergruppe kann erst die Signifikanz der Arzneimittelwirkung belegt werden. Dem Vortrag schloss sich ein Rundgang über das beeindruckend große Gelände und die verschiedenen Etagen einer Produktionsanlage an. Dabei konnte sich die Fachgruppe Medizin beim Passieren mehrerer Baustellen ein Bild davon machen, wo die millionenschweren Investionen des Biotech-Unternehmens in Forschung- und Entwicklung eingesetzt werden. Alles in allem ein spannendes Unternehmen, für das einige aus unserer Gruppe zumindest schon indirekt, also über Agenturen, Fachtexte übersetzt haben.

Welttag des Übersetzens jetzt auf UN-Ebene offiziell bestätigt

Am 24. Mai 2017 erklärte auch die UN-Vollversammlung den 30. September offiziell zum Internationalen Tag des Übersetzens („International Translation Day“) und bestätigte damit die wichtige Rolle der Übersetzer und Dolmetscher („The role of professional translation in connection with nations and fostering peace, understanding and development”).

Image

Wissensmanagement für Übersetzer

(BH, Mai 2017) Über dieses Thema hielt die Spanisch-Übersetzerin Beatriz Martín für den Bundesverband der Übersetzer und Dolmetscher in Marktoberdorf einen Vortrag bei der Regionalgruppe Allgäu. Hier finden Sie einen zusammenfassenden Artikel mit einigen Tipps zu Recherche und Wissensmanagement.

Der Artikel wurde im „BayernInfo“, dem Mitteilungsblatt der bayrischen Übersetzer und Dolmetscher im Berufsverband BDÜ, veröffentlicht.

Workshop Transkreation … für alle Über-Setzer, die Über-Texter werden wollen

(BH, April 2017) Unter Transkreation versteht man in der Branche das „adaptive Übersetzen von Marketing- und Werbetexten“. In diesem zweitägigen BDÜ-Workshop der Referentin Nina Sattler-Hovdar wurden folgende Fragen behandelt und neue Strategien erprobt:

  • Herangehensweise bei derartigen Transkreationsaufträgen?
  • Abrechnung solcher Aufträge
  • Unterschied Übersetzung – Transkreation
  • Wie erschließe ich mein transkreatives Potenzial?

Mehr dazu lesen Sie demnächst in B’s Beo Blog

Transkreation

BDÜ-Seminar Medizinische Statistik (fast) ohne Formeln

Beomed Translation Team

Einige der Teilnehmerinnen am Statistik-Seminar für Medizin-Übersetzer. Spaß hatten wir trotz der trockenen Materie!

(BH und MT, 25. – 26. März 2017)  „Viele Übersetzer, die im Fachgebiet Pharmazie, Medizin oder Medizintechnik tätig sind, kommen mit medizinischer Statistik und Biometrie in Berührung, beispielsweise bei der Übersetzung von Studiensynopsen, Fachartikeln oder Marketingmaterialien, die sich auf Studienergebnisse stützen. Hier sind Grundkenntnisse dieser speziellen Richtung der Statistik gefragt, um eine korrekte Übersetzung zu gewährleisten.“ (Seminarbeschreibung)

PD Dr. Benjamin Mayer hat uns in Speyer die Grundlagen der medizinischen Statistik und Biometrie mit der entsprechenden Terminologie vermittelt. Anspruchsvoll und sehr erhellend! Medizin-Übersetzerinnen aus ganz Europa waren dafür angereist.

BDÜ-Seminar „Erfolgreiche Internetseiten – Suchmaschinenoptimierung (SEO)“

(BH, März 2017) Dieses Seminar des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) war primär auf das Optimieren der eigenen Webpräsenz ausgelegt.

Mit dem neuen Wissen können wir darüber hinaus unsere Kunden vor der Übersetzung von Websites jetzt noch kompetenter beraten. Aus der Seminarschreibung: „Das Seminar richtet sich an alle, die Auffindbarkeit und Positionierung der eigenen Internetpräsenz verbessern wollen.

Sie lernen die Anforderungen und Möglichkeiten kennen, sodass Sie ihre Webinhalte auffrischen und stärken sowie zukünftige Websites optimal strukturieren können.“ Die Referentin Maren Paetzold bietet das gut strukturierte Seminar über den BDÜ auch immer wieder als mehrteiliges Webinar an: Optimierung von Internetseiten: mehr als SEO und Keywords.

Fragen Sie Dr. Studio – CAT-Hopping mit Studio und MemoQ

(BH, Januar 2017) Wer sich als Teamworker und Netzwerker sieht, tut gut daran, sich auch über andere „Übersetzungstools“ zu informieren.

Größere Projekte bringen oft die Zusammenarbeit über verschiedene solche Programme hinweg mit sich, und deren Kompatibilität lässt teilweise zu wünschen übrig. Da ist es gut zu wissen, dass unsere Software MemoQ ideal ist, um Dateien auszutauschen.

In diesem BDÜ-Seminar gab Jerzy Czopik einen Einblick in diese Thematik. Weitere Sprach- und Branchen-Informationen aus den Jahren 2016 – 2013.

2016

BDÜ-Webinar zu Übersetzer-Macros mit Microsoft Word

(BH, Dezenber 2016) „Frühstückswebinare“ unseres Berufsverbands BDÜ sind für B. Hofmann ein guter Tagesauftakt.

Kompaktes Wissen am Morgen, und dann höchst motiviert in den Tag starten. Idealerweise sieht man sich die Aufzeichnung des Webinars nach ein paar Tagen zur Vertiefung noch einmal an.

Mit Christine Mielsch hat der BDÜ einen echten Profi engagiert. In ihrer Seminarreihe „Word praktisch – ….“ bietet sie eine Fülle von Informationen, mit denen sich lästige Routinearbeiten abkürzen lassen.

„Neuer Wind im Sprachschatz“

(BH, November 2016) Eine Schreibblockade können nicht nur Autoren, sondern auch Übersetzer haben? Ja, insbesondere dann, wenn Marketing- oder PR-Texte adaptiert werden sollen: Weil die entstehenden Texte nicht übersetzt klingen, sondern treffsicher an die Zielgruppe und Zielkultur angepasst sein sollen, darf der Übersetzer nicht am Ausgangstext „kleben“, sondern ist eine kreative Herangehensweise gefordert.

Techniken, die die Kreativität beflügeln und unzählige Übungen bildeten den Kern von Henrike Doerrs Workshop, an denen ÜbersetzerInnen mit unterschiedlichen Sprachen und Fachrichtungen teilnahmen. So entstanden beim Kurs am Institut für Fremdsprachen und Auslandskunde (IFA) in Erlangen vielfältige Texte, die die Teilnehmer dann zur großen Begeisterung vortrugen.

Mechanisches Schreiben, Perspektivwechsel und ein „Liebesbrief an die Teekanne“ sind nur ein paar der Übungen, die wir über den Tag verteilt bearbeiteten. Auch 2017 wird H. Doerr wieder Kurse für den Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer veranstalten.

TCWorld Conference 2016

TCWorld Conference, die tekom-Jahrestagung 2016

(BH, November 2016) Übersetzer und technische Autoren befassen sich mit vielen ähnlichen Themen. Deshalb nahm Birgit Hofmann im November 2016 an der Jahrestagung für technische Kommunikatoren in Stuttgart teil und buchte mehrere Workshops. Über 4000 Teilnehmer und rund 170 Aussteller, von Ausbildungsinstituten bis zu Qualitätsmanagement-Tool-Anbietern, und über 250 Vorträge: Einen ausführlichen Bericht darüber finden Sie hier.

TAVI Today – Anwendertreffen im Hilton Airport Hotel

Edwards Lifesciences lud im Oktober renommierte Referenten und Anwender mit dem Schwerpunkt „katheterbasierter Aortenklappenersatz“ zu einem Treffen ein. Wir hingen den Vortragenden an den Lippen und erfuhren so, welchen Wortschatz diese Zielgruppe unserer Übersetzungen in der Praxis verwendet.

Auch spannend: Welche Anglizismen sich mittlerweile etabliert haben. Fantastisch war es auch, mit einer VR-Brille am virtuellen OP-Tisch zu stehen.

Academia-Webinar: Systembedingte Übersetzungsprobleme EN-DE effizient gelöst: Wortstellung

(BH, Oktober 2016) Katrin Königs Webinare zeigt typische Fallstricke und Strategien, wie diese umgangen werden können.

Die Reihe wird fortgesetzt, und Übersetzerkollegen und -kolleginnen empfehle ich, gelegentlich das Angebot von Academia Webinars zu checken.

Beomed-Artikel im Newsletter der dsai e. V.

(BH, November 2016) Übersetzer und technische Autoren befassen sich mit vielen ähnlichen Themen. Deshalb nahm Birgit Hofmann im November 2016 an der Jahrestagung für technische Kommunikatoren in Stuttgart teil und buchte mehrere Workshops.

Über 4000 Teilnehmer und rund 170 Aussteller, von Ausbildungsinstituten bis zu Qualitätsmanagement-Tool-Anbietern, und über 250 Vorträge: Einen ausführlichen Bericht darüber finden Sie hier.

Beomed-Artikel im Newsletter der dsai e. V.
MemoQfest 2016 – Anwenderkonferenz in Ungarn

MemoQfest 2016 – Anwenderkonferenz in Ungarn

Zum 9. Mal trafen sich in Budepest Übersetzer, Vertreter von Sprachendiensten und Agenturen, um Neues über MemoQ zu erfahren. MemoQ ist eine hochmoderne Software von Kilgray, die die wichtigsten Werkzeuge für Übersetzer in sich vereint und die Zusammenarbeit von Kunden, Auftraggebern und Kollegen vereinfacht.

Birgit Hofmann nahm an einer „MasterClass“ teil und traf viele Kollegen, die die Gelegenheit nutzten, neue Entwicklungen zu erfahren und über den Tellerrand hinauszublicken. Mehr darüber lesen Sie in Birgit Hofmanns Beo-Blog.

Die Patientenorganisation für Patienten mit angeborenem Immundefekt (dsai) feiert 25 Jahre

Am 23. April 2016 veranstaltete die dsai e. V. deshalb in München eine ärztliche Fortbildung mit dem Thema: „Häufige Infekte bei Kindern und Erwachsenen – ein Immundefekt?“

Hochkarätige Referenten wie Dr. Dr. med. Fabian Hauck, Prof. Dr. med Klaus Warnatz und Prof. Dr. med. Simon Rothenfußer waren an der Veranstaltung beteiligt.

Besonders interessant fanden wir das Thema Neugeborenen-Screening auf angeborene Immundefekte. Obwohl ein solches Screening, nachdem es in den USA eingeführt wurde, die Sterblichkeit massiv senkte, dauert das Genehmigungsverfahren hier in Deutschland vermutlich noch Jahre.

Dabei könnten die bestehenden Infrastrukturen in den Entbindungskliniken und Labors genutzt werden und werden die Mehrkosten auf gerade einmal 4 Euro/Kind geschätzt.

Im Anschluss an die Fortbildung feierte die Patientenorganisation im Kreis der Mitglieder ihr 25jähriges Bestehen.

dsai - 25 Jahre
Translation  – Transkreation, Vom Über-Setzen zum Über-Texten

Neu im Bücherschrank

(BH, April 2016) Der BDÜ-Fachverlag veröffentlichte kürzlich das Buch „Translation  – Transkreation, Vom Über-Setzen zum Über-Texten“ von Nina Sattler-Hovdar.

Medizinische Fachübersetzungen sind Präzisionsarbeit. Aber wenn es dabei um englischsprachiges Marketingmaterial handelt („Folder“, „Flyer“, „Leave-Behinds“ etc.), ist die 1:1-Übersetzung oft nur ein erster Schritt, der die Textbasis für die Kreativen einer Marketingagetur bildet. ODER aber der Übersetzer entwickelt sein Texter-Talent und seine Kreativitätstechniken und adaptiert den Ausgangstext selbst. Dann spricht man nicht mehr von Translation, sondern von Transkreation oder Adaption.

Zu diesem Thema hat nun der BDÜ-Fachverlag einen neuen Band aufgelegt, das Übersetzerinnen und Übersetzern eine gute Möglichkeit des Selbststudiums bietet. Das Buch umfasst neben Hintergrundinformationen auch Tipps fürs Briefing, Techniken, Übungen, Checklisten und überzeugende Argumente für die Auftragsklärung.

Auch für Auftraggeber enthält das Taschenbuch wichtige Informationen, die die Zusammenarbeit bei der Adaption Image-relevanter Texte vereinfachen.

Hier der Link zum Verlag, wo Sie das Buch bestellen können.

Jahresmitgliederversammlung des BDÜ in Bayern

Heiß ging es her bei der diesjährigen JMV am Münchner Sprachen- und Dolmetscher-Institut. In B’s Beo-Blog können Sie ein paar Eindrücke davon gewinnen.

„Texte redigieren mit Stil“ – Intensiv-Workshop zum Lektorat

Februar 2016: Nach dem letztjährigen Kurs „Einführung ins Lektorat“ bot der BDÜ* mit Henrike Doerr von den Textwelten einen zweitägigen Vertiefungsworkshop an.

Birgit Hofmann findet: Absolut empfehlenswert! Übersetzerinnen und Übersetzer mit den unterschiedlichsten Fachgebieten verbrachten eineinhalb Tage damit, Texte zu analysieren, zu glätten und Merksätze für die Überarbeitung von Texten zu entwickeln. Die Tipps lassen sich auch wunderbar auf die Übersetzungsarbeit anwenden.

*Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer

Texte redigieren mit Stil

2015

Institut für Pathologie - Führung

Institut für Pathologie – Führung

Eine Führung durch dieses Institut wird nur selten angeboten. Am 21.10. bot sich die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen zu blicken.

Alfred Riepertinger, Oberpräparator am Krankenhaus Schwabing, stellte historische und neue Präparate vor, die mit unterschiedlichsten Techniken hergestellt wurden.

Menschenherzen mit unterschiedlichsten Herzklappen-Varianten waren ebenso zu sehen wie tumorgeschädigte Organe und einige spektakuläre Präparate aus der Rechtsmedizin.

Riepertinger hat bei Gunther von Hagens die Technik des Plastinierens gelernt und auch hier einige faszinierende Ausstellungsstücke in seinem Fundus. Weil das Institut mittelfristig geschlossen werden soll, kämpft Riepertinger dafür, es mithilfe der Stadt München in ein Museum umwandeln zu können.

TriKonf 2015

Vom 8. – 11.10.2015 besuchte Birgit Hofmann in Freiburg die TriKonf. Sie stand dieses Jahr im Motto „Tuning the Machine“ – effizienzsteigernde Tools für Übersetzer.

Zitat des Organisationsteams: „With this topic, we want participants to go home with concrete, practical, hands-on information and tips they can implement straight away upon returning to work. Presentations will feature particular tools, softwares, macros, CAT tools, desktop or mobile applications, machine translation programs, terminology extraction/management tools, technical tricks, utilities, etc., to help make a difference in the way you work. Basically: anything to help us translators ‘tune the machines’ on our desks, our main working tool.“ Unter der bewährten Regie von Anne Diamantidis ein Highlight für alle ÜbersetzerInnen, die sich nicht vor Technik fürchten. Mehr darüber finden Sie im Blog-Beitrag.

TriKonf 2015
Hieronymus-Vortrag am See

Gute Laune beim Strandvortrag

Hieronymus-Vortrag am See

Traumhaftes Biergartenwetter, Alphornbläser, ein Bad im  warmen Rottachspeicher – und die BDÜ-Regionalgruppe Allgäu lauschte im Juli gebannt einem kurzen Vortrag über den heiligen Hieronymus, Schutzpatron der Übersetzer.

Birgit Hofmann hatte sich angeboten, etwas über den Kirchenvater und Übersetzer der berühmten Vulgata-Bibel herauszufinden.

Wer sich für den Vortrag interessiert, findet ihn übrigens hier: PDF Download

BDÜ-Seminar: Grundlagen Biomedizin | Zelluläre Prozesse vom Immunsystem zum Krebs

Am 24.04.2015 frischte Dr. habil. Eva Gottfried unser Wissen auf und ergänzte es durch aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung. Der Themenkomplex ist riesig und an einem Seminartag kaum zu bewältigen.

Wir haben einen guten Überblick gewonnen und uns gefreut, dass uns die ELISA- und PCR-Verfahren durch unseren letzten Workshops am Deutschen Museum so vertraut war.

Über 20 BDÜ-Kolleginnen nahmen an diesem Seminar teil, und danach gab es bei einem gemeinsamen Abendessen Gelegenheit fürs Networking.

Biomedizin-Seminar

Nicht umsonst steht in unserem Namen „Netzwerk“: Monika Thalhammer organisierte das gemeinsame Abendessen.

Hieronymus-Vortrag am See

Dr. Margherita Kemper führte wieder kompetent in die Labortechniken ein und wundert sich nicht mehr über unsere gezielten Fragen nach der Laborterminologie.

Wer war der Täter? Genetischer Fingerabdruck mittels PCR

15.04.2015: Das Beomed-Team und einige weitere Kolleginnen der BDÜ-Fachgruppe Medizin nehmen am PCR-Kurs am Deutschen Museum teil.

Die Aufgabe: DNA-Proben von 4 „Verdächtigen“ und einem „Tatort“ werden mit der auch in der modernen Forensik verwendeten PCR-Methodik untersucht und der „Täter“ anhand seines, mit der Tatort-Probe übereinstimmenden genetischen Fingerabdrucks identifiziert.

Video eines anderen Kurses aus dem DNA-Besucherlabor.

Das Deutsche Museum in München bietet gerade für Frauen eine Vielzahl interessanter Spezialführungen zu unterschiedlichen Themengebieten an.

Beomed-Bücherschrank

Wer sagt denn, dass Fortbildung nicht auch in Form von Fachliteratur funktioniert? „Hürden-Sprünge von Christiane Nord – Ein Plädoyer für mehr Mut beim Übersetzen“

Und zum Thema Blogging und Twitter: „Deutsch für junge Profis“ von Stil-Guru Wolf Schneider.

Workshop Lektorat

06.03.2015 – 07.03-2015: Birgit Hofmann untermauert ihre bisherigen Kenntnisse mit einem Profi-Fundament.

Sehr empfehlenswerter Kurs von Henrike Doerr!

Notfall-Management für Übersetzer

21.01.2015: B. Hofmannn hört sich mit der BDÜ-Regionalgruppe Allgäu den Vortrag von Roland Hoffmann an, der zu diesem Thema ein aufschlussreiches Buch verfasst hat. Erhältlich beim BDÜ-Fachverlag.

2014

Das Beomed-Team und einige weitere Kolleginnen der BDÜ-Fachgruppe Medizin
BDÜ-Fachgruppe Medizin beim ELISA-Test

Angesteckt! Antigen-Nachweis mittels Antikörper-ELISA-Test

02.12.2014: Das Beomed-Team und einige weitere Kolleginnen der BDÜ-Fachgruppe Medizin nehmen am Immunbiologie-Kurs am Deutschen Museum teil.

Fortbildung „Einführung in die Chirurgie“

18.10.2014: Birgit Hofmann besucht das Tagesseminar mit Dr. Manfred Herz in der Münchener BDÜ-Geschäftsstelle.

Beomed Translation Team besucht die MedTranslate 2014 in Freiburg

Monika Thalhammer und Birgit Hofmann fuhren dieses Jahr gemeinsam mit einigen anderen Kolleginnen der BDÜ-Fachgruppe Medizin in den Schwarzwald und nahmen dort am Kongress für medizinische Fachübersetzer, MedTranslate, teil.

Wer sich für die Tweets interessiert, hier das Hashtag dazu: #medxl8conf.

Birgit Hofmann schrieb dazu einen Artikel, der im Herbst 2014 in der Mitgliederzeitschrift MDÜ (Ausgabe 5/2014) erschien.

Hier können Sie ihn lesen: MedTranslate 2014.

Beomed Translation Team auf dem 20. Weltkongress für Übersetzer und Dolmetscher

Vom 4. – 6. August 2014 nahm das Beomed Translation Team am Kongress des Weltübersetzerverbands F.I.T. in Berlin teil.

Renommierte Referenten, hochklassige Vorträge und interessante Networking-Events. Danke an unseren Berufsverband BDÜ für die spitzenmäßige Vorbereitung! Siehe auch B’s BeoBlog und .

Mensch und Maschine - BDÜ

Fotoshooting und Testimonial für Kilgrays MemoQ

Wir sind überzeugte Nutzerinnen von MemoQ und stehen dazu. Um so mehr hat es uns gefreut, dass Kilgray uns um ein Testimonial und ein Teamfoto (Unterpunkt „Translation Teams“) bat.

Im Juli war es dann so weit und wir gingen gemeinsam zu Michael Kiechle, dem Werbeprofi unseres Vertrauens (IMAGE FOR YOU).

Exzellente Fortbildungen für FachübersetzerInnen im Bereich Medizin

Die Website Alexandria Project bietet ein vielfältiges Angebot für Übersetzer, darunter auch eine Reihe zu medizinischen Themen.

2013

TriKonf 2013 in Freiburg

Kontinuierliche Weiterbildung ist für uns selbstverständlich. Birgit Hofmann nahm im Herbst 2013 an diesem internationalen Sprachmittlerkongress in Freiburg teil (#trikonf2013).

BDÜ-Fachgruppe Medizin gegründet

Im Juli 2013 war es endlich so weit – Übersetzer und Dolmetscher aus München und Umgebung gründeten die Fachgruppe Medizin, und Monika Thalhammer war als Gründungsmitglied dabei! Das Beomed Translation Team freut sich auf den Erfahrungsaustausch und gemeinsame Projekte!

BDÜ Expertenservice 2013 / 2014

Beomed-Teammitglieder in der BDÜ-Fachliste Medizin

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) ist das Sprachrohr qualifizierter Übersetzer in Deutschland. Im September 2013 gab er die aktuelle “Fachliste Medizin, Pharmazie und Medizintechnik” mit 300 Fachübersetzern heraus. Auch die Netzwerk-Mitglieder des Beomed Translation Teams, Monika Thalhammer und Birgit Hofmann, sind darin vertreten.

Die Fachliste erscheint 2013 bereits im dritten Jahr und enthält Informationen und Kontaktdaten über eine Vielzahl von Übersetzern und Dolmetschern mit unterschiedlichsten Sprachkombinationen. Sie erfahren nicht nur die angebotenen Fachgebiete, sondern auch die Muttersprache des Übersetzers oder Dolmetschers, sondern auch, ob dieser eine bestätigte („beglaubigte“) Übersetzung erstellen darf.

Wichtig für Sie: Es werden nur solche Sprachdienstleister aufgeführt, die dem Berufsverband ihre Qualifikation nachgewiesen haben. Die BDÜ-Mitgliedschaft und die Eintragung in die Fachliste gilt demnach als Qualitätssiegel. Auf der BDÜ-Seite steht die Fachliste Medizin zum kostenlosen Download zur Verfügung. Oder Sie melden sich bei uns und wir helfen Ihnen weiter.

Ergänzung 9/2014: Unsere persönliche Erfahrung zeigt, dass die meisten Interessenten eher die Online-Datenbank des BDÜ für eine Suche nach einem qualifizierten Übersetzungspartner wählen. Deshalb werden wir uns nicht erneut in die Print-Fachliste eintragen lassen.

Trinationale Übersetzerkonferenz 2013 – TriKonf

Vom 18. – 20. Oktober fand in Freiburg im Breisgau die dreisprachig ausgerichtete TriKonf-Konferenz statt mit Workshops, Roundtables und Vorträgen.

Grundthema: “Professionalisierung & Interoperabilität in der Übersetzungsbranche”. Birgit Hofmann vertrat das Beomed Translation Team dort und ist mit einer Menge spannender Ideen und Netzwerk-Kontakten zurückgekommen.

Nächstes Jahr wird in Freiburg eine Konferenz speziell für Übersetzer im Bereich Medizin veranstaltet!

World Translation Day – Beomed feiert den Weltübersetzertag

Am 30. September feiern Übersetzerinnen und Übersetzer weltweit den Gedenktag ihres Schutzpatrons Hieronymus.

Was der Weltübersetzertag ist, und welche Gemeinsamkeit der heilige Hieronymus und James Dean haben, erfahren Sie hier!

beomed feiert Weltübersetzertag

Herbst 2013: BDÜ-Regionalgruppe Allgäu feiert 20-jähriges Bestehen

Birgit Hofmann ist seit über 5 Jahren Mitglied in der BDÜ-Regionalgruppe Kempten/Allgäu.

Alle zwei Monate treffen sich Übersetzer und Dolmetscher aus der Region zum Austausch und gemeinsamen Erlebnissen.