B's Beo Blog

Tatort „Zorn Gottes“ mit Laiendolmetscherin

Ja, ja, es geht nur um Abendunterhaltung. Aber der Tatort wird Sonntag für Sonntag von zig Tausend Menschen angesehen, ist Kult und bildet Meinungen. So wird also im Tatort „Zorn Gottes“, prominent mit Wotan Wilke Möhring als Komissar besetzt, wieder das Bild einer dolmetschenden Verwandten zementiert. Die Schwester des potenziellen islamistischen Attentäters dolmetscht ein Telefongespräch mit ihm und soll dadurch die Polizei unterstützen.

Bezweifelt hier gar niemand die Objektivität einer solchen Laiendolmetscherin? Und wer glaubt, dass sie unter dem Druck, den eine so persönliche Beziehung mit sich bringt, professionell und verlustfrei dolmetschen könnte?

Offenbar brächte aber ein Profi-Dolmetscher zu wenig Emotionen in den Sonntagabend. Da muss man eben beide Augen zudrücken. Muss man?

Liebes Tatort-Team: Unter www.bdü.de findet ihr die Profis, die euch erzählen, wie es wirklich läuft oder laufen sollte.

Link für Tatort-Fans